STL-Rifles-Präzisionssysteme aus eigener Konstruktion und Herstellung – “Made in Germany”

Nachdem es in der Vergangenheit beim Bezug von Verschlusssystemen, hinsichtlich Lieferzeit immer häufiger, oft zu Monate langen Verzögerungen kam, haben wir unsere Hausarbeiten gemacht und verwenden seit Anfang 2010 nur noch unsere eigenen Systeme. Bei Konstruktion und Ausführungsdetails haben wir unsere Erfahrungen aus der Vergangenheit genutzt und viele Verbesserungen einfließen lassen.


Technik

 

STL-Rifles-Präzisionssysteme gibt es deshalb nur bei uns! Ihre Feuertaufe haben die Verschlusssysteme bei umfangreichen Tests und mit dem Gewinn von Meisterschaften im Einführungsjahr bereits glänzend bestanden.

Das Verschlusssystem eines Präzisionsgewehres ist ein wesentliches Bauteil zur Erlangung von größtmöglicher Präzision und Schützensicherheit. Bei der Konstruktion, der Herstellung oder beim Material Kompromisse einzugehen hieße auch bei der Sicherheit und der Präzision Kompromisse einzugehen.
Bei der Dimensionierung des Verschlusssystems haben wir bewusst nicht versucht alle Rekorde hinsichtlich der Gewichtseinsparung zu brechen. Unsere Absicht war es, hochfeste, torsionssteife Präzisionssysteme zu erschaffen. Unsere Systeme weisen daher alle Merkmale auf, die für ein Präzisionsgewehr unbedingt erforderlich sind.

Wir haben den besten Kompromiss hinsichtlich Gewicht und Präzisionsanforderungen in die Praxis umgesetzt.
Bei der Materialauswahl hätten wir auf wesentlich einfacher und leichter zu bearbeitende Stahlsorten zugreifen und den einen oder anderen Bearbeitungsschritt einsparen können. Unser Ziel waren dabei jedoch nicht, die optimalsten Bearbeitungseigenschaften und die billigste Herstellungsmethode, sondern das bestmögliche Ergebnis. Dafür nehmen wir gerne den erforderlichen Mehraufwand, mehr Mühe und Sorgfalt bei der Herstellung in Kauf.

Die in unseren Präzisionsgewehren eingesetzten Verschlüsse haben daher alle die nachfolgenden wesentlichen Merkmale:

Das Material, aus dem Systemhülse und Kammer bestehen ist ein hochfester, vorvergüteter Sonderstahl mit einer Zugfestigkeit von ~1200N/mm² und hoher Zähigkeit. Seine Zusammensetzung, die vorhandenen Legierungsbestandteile und das spezielle Härteverfahren nach modernsten Gesichtspunkten sind optimal auf seinen Einsatzzweck abgestimmt.
Die Systembauteile werden nach der Bearbeitung zusätzlich wärmebehandelt. Diese Art der Herstellung gewährleistet höchstmögliche Maßhaltigkeit der Systemteile hinsichtlich des Verzuges. Die Kammer wird mit minimaler Toleranz eingepasst sowie das ganze System mit Minimaltoleranzen angefertigt wird.
Die abschließende, serienmäßige Oberflächenbehandlung der Systemteile sorgt für geringsten Verschleiß und sehr gute Gleiteigenschaften, im Gegensatz zu Systemen aus Edelstahl.
Das System ist bei minimaler Pflege praktisch rostfrei.

Das Dreiwarzenprinzip der Kammer sorgt durch die großflächigen, im Winkel von 120° angeordneten Verschlusswarzen für die optimale Abstützung des Patronenbodens während der Schussentwicklung, auch bei Gasdrücken von weit über 4000 bar. Der sogenannte “Bananeneffekt”, d.h. eine bleibende Verkrümmung der Hülse nach dem Schuss, wie er bei Zweiwarzensystemen vorkommen kann tritt hier nicht auf.
Die Ausrichtung der Patrone im rechten Winkel zur Laufachse ist so zu jeder Zeit zuverlässig gewährleistet.

Der Auszieher ist konstruktiv so ausgeführt, dass die erforderliche Ausfräsung für seinen Sitz den hoch belasteten Kammerkopf nur soweit schwächt, wie es unbedingt erforderlich ist. So wird die Verformung des Kammerkopfes bei höchsten Gasdrücken unterbunden, die Patrone bleibt dadurch immer optimal zur Laufachse ausgerichtet.
Der Auszieher selbst ist als sogenannte Sollbruchstelle ausgelegt. Der Vorteil dabei ist, dass nicht fachgerecht kalibrierte Hülsen, die mit der Hebelkraft der Schließkurve in das Patronenlager gepresst werden, beim Ausziehen der Hülse nicht zur Zerstörung der aufwändigen Kammer führen.
Im schlimmsten Fall unsachgemäßer Handhabung muss daher lediglich der Auszieher ersetzt werden.

Der Öffnungswinkel der Kammer beträgt aufgrund des Bauprinzips nur 60°. Der erforderliche Kraftaufwand zum Öffnen und Schließen des Verschlusses ist nur so groß, wie unbedingt notwendig.

Die Zündverzugzeit nach dem Auslösen des Schlagbolzens durch die Betätigung des Abzugs ist sehr kurz, da der Schlagbolzen konstruktiv bedingt sehr leicht und der Schlagbolzenweg auf das erforderliche Minimum, das zur zuverlässigen Zündung der Patrone erforderlich ist begrenzt ist.

Der STL-Direkt-Abzug setzt Maßstäbe im Hinblick auf Match-Charakteristik und Verarbeitungsqualität.

Bei den Einzelladersystemen wird auf einen Auswerfer verzichtet, da es sich in der Praxis bewährt hat Hülsen, die oft aufwändig bearbeitet sind und wiedergeladen werden sollen nach dem Schuss mit der Hand aus dem Patronenlager zu entnehmen und in die Patronenbox zurückzustellen, ohne dass sie zuvor in hohem Bogen auf den Boden gefallen sind.

Bei den Mehrladesystemen wird bewusst auf den Einsatz von mehrreihigen Magazinen verzichtet. So kann die Ausfräsung für das Magazin in der Systemhülse deutlich kleiner gehalten werden, was erheblich zu deren Steifigkeit beiträgt.
Eine steife Systemhülse ist eine der Grundvoraussetzungen für optimale Schussleistungen.

Die Picatinnyschiene ist bei allen Systemen immer mit aus dem Vollen gefräst.
Alle Modelle haben ein integriertes Picatinny-Profil zur Montage von Zielfernrohren (Empfehlung: STL-Blockmontage) oder anderen Zieleinrichtungen.
Für spezielle Anwendungen kann die Picatinnyschiene um- oder ganz abgefräst werden, um alternativ beliebige Montagebasen montieren zu können. So können wir auch Jagdbüchsen mit der traditionellen Suhler Einhakmontage anfertigen.
Grundsätzlich ist jede Montageart möglich, wobei selbstverständlich nur Montageteile von höchster Qualität zum Einsatz kommen.

Verfügbare Systeme: 
System Typ S bis Kalibergruppe .300, zum Beispiel .300 Winchester Magnum
System Typ M bis Kalibergruppe .375, Zum Beispiel .375 Remington Ultra Magnum oder auch .338 Lapua Magnum
Beide Typen sind auch für Linksschützen verfügbar!

Verfügbare Abzüge: 

-Abzug ohne Sicherung, Abzugsgewicht einstellbar von 45g-2000g

-Abzug mit Sicherung, Abzugsgewicht einstellbar von 45g-2000g