+49 6220 - 30 79 75 1|manfred@stl-rifles.com

Aktuelles

Neues vom Schießstand

Hallo Manfred,

dachte ich muss mal wieder was hören lassen von mir.
Hab Dir ein Bild dazu gepackt, was die Blue Lady nach so 1200 Schuss für ein Schussbild abgeben kann. Ist von letzter Woche.

5 x 100m   Streukreis hoch : so 3mm / quer : Hmmmm nicht mal einer.

 

 

– RS 60/36gr
– Sierra Match King 120gr
– L6 69,3mm
– Zünder CCI SR BR
– Hülse Lapua

Bin immer noch seeeehr  zufrieden …. 🙂

Viele Grüße von der Nervensäge

Peter

By |August 19th, 2017|Uncategorized|Comments Off on Neues vom Schießstand

Ergebnislisten STL Cup 2017

Hier findet ihr nun die anonymisierten Ergebnislisten vom Cup und ein paar Bildeindrücke. Beachtlicher weise wurde die engste Gruppe des gesamten Cup mit der gestellten Lapua Munition in der “Factory” Wertung erzielt, Glückwunsch!

 

 


 

So schaut konzentrierte Informationsaufnahme zum Ablauf des Wettkampfes aus:

 

Für Professionelle Kühlung der “Factory” Gewehre nach jedem Durchgang war bestens gesorgt:

 

Sowie für die Munitionsausgabe und genauste Dokumentation:

 

Begutachtung und Auswertung konnte, dank elektronischer Trefferanzeige, direkt auf dem Stand erfolgen:

 

 

Ein praktisches Andenken:

 

Zeit für Austausch und Fachsimpeleien bei Wildwurst und Kaffee:

 

Vielen Dank allen Helfern und Teilnehmern! Wir freuen uns aufs nächste mal!

By |May 13th, 2017|Uncategorized|Comments Off on Ergebnislisten STL Cup 2017

STL Cup Marienberg 2017

Wir bedanken uns herzlich bei allen HelferInnen und TeilnehmerInnen für ein gelungenes Wochenende beim STL Cup 2017 in Marienberg!

Ein kleiner, bebilderter Rückblick unsererseits folgt noch! Hier, mit freundlicher Genehmigung, der Link zum Bericht über die Veranstaltung von Tamara Krobath auf www.besser-schiessen.at

By |May 6th, 2017|Uncategorized|Comments Off on STL Cup Marienberg 2017

Ein Vorgeschmack auf den STL-Cup in Marienberg am Monatsende:

Das neue STL-2 in der Konfiguration, wie es beim Factory Cup zum Einsatz kommen wird.

Anlässlich des STL-Cup´s werden die beiden Cup Gewehre in .308 Win. bis ende Mai zu einem reduzierten Preis erhältlich sein.

By |April 18th, 2017|Uncategorized|Comments Off on Ein Vorgeschmack auf den STL-Cup in Marienberg am Monatsende:

STL CUP 2017

 -CUP 2017 – Ausschreibung

Veranstaltungstage: 28. – 30.04.17

Wertungsschießen: 28. + 29.04.17, 8:00 – 18:00 Uhr

Freies Schießen, Absprache vor Ort: 
Freitag und Samstag, 18:00 – 22.00 Uhr und Sonntag, 9:00 – 13:00 Uhr


Teilnahmegebühr: Keine

Wettbewerbe:

1. STL Open, mit eigenen Gewehren und eigener Munition des Schützen
2. STL Factory mit gestellten STL-Büchsen und 25 Schuss gestellter
Munition. Die Munition ist pro Schuss mit 1,- € zu vergüten

Beide Wettbewerbe werden getrennt gewertet.
Jeder Teilnehmer kann sich für eine oder beide Disziplinen anmelden.
ACHTUNG, betr. STL Open: Es muss sichergestellt sein, dass das Geschoss auf 500m noch 350m/sec. fliegt (Überschall)!

Wettkampfregel: Geschossen wird in Anlehnung an die BDMP- Disziplin ZG3 auf maßstäblich angepasste Scheiben.
Distanz 500m, Schießposition sitzend, Gewehr vorne und hinten aufgelegt. Vorderschaft- und Hinterschaftauflagen werden vom Veranstalter gestellt. Eigene Auflagen sind nicht zulässig.
Aufbau, beliebig viele Probeschüsse und 20 Wertungsschüsse und Standräumung innerhalb von 30 Minuten.
Zur zeitlichen Orientierung erfolgen während des Ablaufs Ansagen „Feuer frei“, „noch 10 Minuten“, „noch 5 Minuten“, „noch eine Minute“, „Stopp“, „Stand räumen“.

Ablauf: Die Schützen sollen sich 10 Minuten vor der gebuchten Startzeit vor der Türe des Schießtandes einfinden. Wer zu spät kommt, verliert seinen gebuchten Startplatz und kann ggf. später nachrücken. Dort werden während des laufenden Durchgangs, nach Aufforderung die Gewehre mit geöffneten Verschlüssen ausgepackt und die Standübernahme vorbereitet.
Nach Aufforderung durch den Schießleiter betreten die Schützen den Stand und nehmen ihre Schießpositionen ein. Nach dem Kommando “Feuer frei” kann mit dem Schießen begonnen werden. Nach dem Kommando “Stopp” wird der Stand zügig geräumt.

Anmeldung: Die Anmeldung für die Wettbewerbe erfolgt per E-Mail an STL. Starttag und Startzeit(en) werden dann direkt von uns in die Starterlisten eingetragen. Die noch freien Startzeiten sind in den hier verlinkten Starterlisten einsehbar.

Die Versorgung mit einfachen Speisen und Getränken ist Freitag und Samstag ganztägig gesichert (kostenpflichtig).

Hier gehts zu den Starterlisten:

28.04.17

https://docs.google.com/document/d/1SDLPtGx-CPYtuSsxIDdghOH_xwWUDvZpaCuVQNSaars/edit?usp=sharing

29.04.17

https://docs.google.com/document/d/1eVP430ApfVvFKKjBYtzxy8l_W4JHUP0GyudGDNAz4Us/edit?usp=sharing

 

Als Übernachtungsmöglichkeit empfehlen wir das Landhotel Pockau. (http://landhotel-pockau.de)
Für Teilnehmer des STL-CUPs gibt es einen Nachlass, der direkt bei der Online-Buchung berücksichtigt wird. Hierzu den Buchungscode „STL 2017“ eingeben.
Am Samstag um 19:30 Uhr ist dort ein gemeinschaftliches Abendessen mit anschließendem gemütlichem Beisammensein zwecks Erfahrungsaustauschs, Manöverkritik, etc. geplant.
In diesem Rahmen erfolgen die Bekanntgabe der Ergebnisse und die Preisverleihung an die Bestplatzierten.

Auf dem Schießstandgelände besteht die Möglichkeit kostenlos mit Wohnwagen/Zelt zu übernachten. Achtung! Kein Komfort, nur Dixie-WC, kein Stromanschluss!
Es lohnt sich, Ihre Familie nach Marienberg mitzunehmen…

denn aufgrund der Einzigartigkeit der Region, der vielen Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten sind die Teilnehmer und Besucher gut beraten, eventuell über einen etwas längeren Aufenthalt nachzudenken.

Hier ist für Sie und Ihre Familie sicher etwas dabei:

Freizeitaktivitäten:
http://www.marienberg-sachsen.de/freizeit.html

Spaßbad Aqua-Marien:
http://www.aquamarien.de/startseite/

Thermalbad Silber-Therme, Warmbad:
http://www.warmbad.de/silber-therme.cfm

Besonderer Tipp, unbedingt sehenswert:
Besucherbergwerk, vom Mittelalter bis Wismut.
http://www.molchner-stolln.de/

Besuch in der Tschechischen Republik:
15 Autominuten vom Schießstand entfernt, zollfreier Einkauf, Tankmöglichkeiten, Restaurantbesuch etc.
https://www.chomutov-mesto.cz/de/

Bei Interesse organisiert der Schießstandbetreiber mehrmals täglich eine kostenfreie Erlebnisführung in einem mittelalterlichen Bergwerk.

By |December 21st, 2016|Unkategorisiert|Comments Off on STL CUP 2017

Lochschaft aus Kohlefaser

NEU bei STL: Lochschaft aus Kohlefaser

Als Ergänzung zu den bewährten Carbonschäften Typ STL 1, 2, 3 und dem BSR Jagdschaft kann ihr individuelles Jagdgewehr ab sofort auch mit dem neuen STL-Lochschaft ausgestattet werden. Der Schaft vereint die gleichen, hervorragenden Eigenschaften wie geringes Gewicht, Robustheit, Witterungs- und Temperaturunempfindlich in sich. Er wird mit einer Farbe nach Wahl deckend lackiert. Auch Sonderlackierungen sind möglich.

 

By |December 21st, 2016|Unkategorisiert|Comments Off on Lochschaft aus Kohlefaser

STL Familienzuwachs

STL-Familienzuwachs im Schießstand „Rosenberg1“
Anfang September kündigte mir Manfred Schmitt am Telefon freudig an, dass Weihnachten im Erzgebirge dieses Jahr auf den 13.9. fällt. Erstaunt fragte ich zurück, wie es zu dieser Zeitverschiebung kommt. Manfred antwortete, er beabsichtige unserem Verein eine neue STL-1 im Kaliber 6,5×47 mit Wechsellauf (auch dieser im Kaliber 6,5×47, jedoch mit anderem Feld-Zug Profil) zur Verfügung zu stellen. Ich war total erfreut und fand erst mal gar nicht die richtigen Worte um unsere Dankbarkeit auszudrücken.
Die Tage bis zum 13.9. vergingen wie im Fluge. Zwischendurch hatte ich mehrfach mit Manfred telefoniert und einige Ladedaten und was sonst noch zu der neuen Waffe wichtig ist, erfahren. Pünktlich am 13.9. stand dann „Overnite“ vor der Tür und brachte das neue Schätzchen. Ich öffnete sofort den Waffenkoffer und nahm die neue STL-1 in Besitz. Zu der, bei STL immer erstklassigen Verarbeitung und Optik brauche ich hier sicher nichts zu schreiben. Jeder der mal eine STL in Händen halten konnte und damit geschossen hat, wird mir meine Aussage vorbehaltlos bestätigen.
Da unser bestelltes ZF von Kahles, welches auf die neue STL montiert werden sollte, noch nicht lieferbar war, montierte ich ein Schmidt & Bender PM II. Manfred hatte mir seine Benchrestmatrizen und einige Hülsen und Geschosse mitgeschickt, ich hatte das NC-Pulver aus seinen Ladeempfehlungen beschafft. Als die gesamten Komponenten im Hause waren, ging ich an die Fertigung von Patronen im neuen Kaliber 6,5×47 Lapua.
Durch die relativ stressige Vorbereitung, die Durchführung und die Nachbereitung zu unserem diesjährigen SMT-Event hatte ich fast keine Zeit unsere neue STL in Ruhe zu testen. Erst heute konnte ich mir die Zeit nehmen und hatte auch die nötige innere Ruhe, das Gewehr mal auf Herz und Nieren zu testen. Die von mir gefertigte Munition nutzte ich zum Anschießen des ZFs und zum Einschießen der STL. Die ersten Streukreise mit 10 Schuss auf 500m lagen bei knapp 50mm.
Ralf Winter von Lapua Deutschland hatte zu unserem SMT-Event wieder, wie jedes Jahr erstklassige Lapua Munition in diversen Kalibern zur Verfügung gestellt – hier gleich mal ein großes Dankeschön an Ralf und Lapua für die Unterstützung, www.lapua.com . Vom Event waren einige Patronen übrig geblieben und mit den Patronen 6,5×47 Lapua mit 120grain OTM Scenar Geschoss schoss ich heute meine bisher beste Gruppe von 28mm auf 500m mit 10 Schuss. Unten ein Ausdruck der Trefferanzeige. Der innere Kreis ist die Zehn einer maßstäblich vergrößerten 300m ISSF Scheibe.

roberg_target

Bei diesen Patronen handelt es sich um normale Lapua Fabrikmunition. Die sehr gleichmäßigen V500 Werte mit maximal 5 m/s Abweichung sprechen eine eigene Sprache in Sachen Qualität. Geschossen wurde sitzend vom Tisch, Vorderschaft auf eine Benchrestauflage von STL gebettet und Hinterschaft auf einem Sandsack aufgelegt.
Als elektronische Trefferanzeige nutzen wir eine Anlage der Firma Silver Mountain Targets Typ G2, welche wir schon seit Eröffnung unseres Schießstandes nutzen. Diese Anlage ist der Marktführer der elektronischen Trefferanzeigen, ist unübertroffen genau und kommt komplett ohne mechanische Verschleißteile aus. Alle Infos dazu auf www.silvermountaintargets.com .
In der Zwischenzeit haben einige Vereinsmitglieder regelmäßig und reproduzierbar Schussgruppen zwischen 30 und 50mm auf 500m Entfernung erzielt. Wenn ich wieder etwas mehr Zeit finde, werde ich auf jeden Fall nochmal unterschiedliche Handladungen probieren und hoffe damit die, schon ordentlichen 28mm zu unterbieten. Auch ein Test mit dem mitgelieferten Wechsellauf in 6,5×47 Lapua mit anderem Feld-Zug Profil steht ja noch aus.
Wer die Waffenfamilie von STL mal selbst bei uns im Long-Range Stand auf 500m testen will, ist ganz herzlich dazu eingeladen. Alle Infos dazu findet Ihr auf www.mek-schuetzen.de . Ich möchte nicht versäumen Manfred Schmitt als Erbauer und Spender der Waffe unseren Dank und unsere Anerkennung für seine Präzisionswaffen auszusprechen.

roberg_fam

Ein „Familienfoto“: links die „Neue“ in 6,5×47 Lapua, rechts die „Alte“ in .308 Win.
Oben in der Mitte ein „Selbstporträt“ des Erbauers 😉 😉

 

roberg_tunnelroberg_prezi1


roberg_praezi2

Thilo Weidensdörfer
Vorstand
Schützenverein “Mittleres Erzgebirge” e.V.
www.mek-schuetzen.de

 

 

By |October 24th, 2016|Unkategorisiert|Comments Off on STL Familienzuwachs

prolegal Vortrag

prolegal_10-16

By |October 14th, 2016|Unkategorisiert|Comments Off on prolegal Vortrag

Europe Meeting vom 16. bis 18. September 2016 in Marienberg

Europe_Meeting_Sept_2016

Die Veranstaltung fiel nach einem ansprechenden Spätsommertag am Donnerstag ins sprichwörtliche Wasser. Ein Temperatursturz mit Dauerregen sorgte dafür, dass die Besucherzahl recht überschaubar blieb. Die Teilnehmer des dreitägigen Testschießens konnten sich einmal mehr von der hervorragenden Qualität und Präzision der Lapua Fabrikmunition überzeugen. Dafür standen mehrere STL- Büchsen in den Kalibern 6,5×47 Lapua, .308 Win und .338 Lapua Magnum zur Verfügung. Zur Ermittlung der Leisungsfähigkeit wurden jeweils 5-Schuss-Gruppen auf 500 Meter geschossen, wobei von mehreren Schützen an der 35mm Marke gekratzt wurde. Streukreise über 100mm waren schon die Ausnahme.

Einzig Jokko sah die Veranstaltung mit der einem Dachsbrackenrüden gegebenen Gelassenheit. Nur einmal gab es etwas Aufregung bei seinem Frauchen, als er die Gelegenheit und ein Loch im Zaun nutzte, um auf einem von ihm selbst organisierten Jagdausflug die Erzgebirgsrehe auf Trab zu bringen. Auch der Einlass konnte durch unser professionelles Sicherheitspersonal geregelt werden.jokko_

STL dankt den Veranstaltern und fleißigen Helfern für eine gelungene Veranstaltung!

 

 

Für die Terminplanung in 2017 vorab die Information:

Am 28-30.04. findet in Marienberg der STL-Cup 2017 statt. Dazu wird es eine Ausschreibung geben. Um einen reibungslosen Ablauf möglich zu machen und unnötige Wartezeiten zu vermeiden wird eine Startzeitenliste erstellt, in die sich die Starter online selbst eintragen sollen. Nähere Informationen, unter Anderem auch eine Empfehlung von Übernachtungsmöglichkeiten, werden rechtzeitig auf der STL- Webseite bekanntgegeben.
Da dieser Termin auf ein langes Wochenende fällt empfiehlt es sich den Besuch der Veranstaltung mit einem Kurzurlaub im Erzgebirge zu verbinden, welches neben einer herrlichen Natur viele weitere Attraktionen bietet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen…

SMT2

 

 

 

By |August 11th, 2016|Unkategorisiert|Comments Off on Europe Meeting vom 16. bis 18. September 2016 in Marienberg

Jokko in Aufbruch-Stimmung

Dass der aufrechte Gang kein Privileg höherer Primaten darstellt, beweist Dachsbracken-Rüde Jokko in dieser beeindruckenden Bilderserie:

Jok1_lores

Ein Ziel vor Augen oder besser: vor Nase. Fotos: privat

By |May 27th, 2016|Unkategorisiert|Comments Off on Jokko in Aufbruch-Stimmung